Die Wortmeldungen der Amphibienlistenteilnehmer vom Dezember 1998

Die Wortmeldungen der Amphibienlistenteilnehmer vom Dezember 1998

#1. Ich bin neu! - von Holger Buschmann
#2. Re: Ich bin neu! - von Ulrike Geise
#3. AW: Ich bin neu! - von Gerlach, Uwe, HMR/DE
#4. Re: AW: Ich bin neu! - von Ulrike Geise
#5. Wuerzburg - von Holger Buschmann
#6. zur funktion der mailingliste - von vdbiol.ffb
#7. Re: zur funktion der mailingliste - von Ulrike Geise
#8. Re: zur funktion der mailingliste - von Rainer Mysliwietz
#9. Hemmungen über die Öffentlichkeit von Gesprächen - von Rainer Redzich
#10. Frohe Weihnachten - von Rainer Mysliwietz

-------------------- 1 --------------------

#1. Ich bin neu! - von Holger Buschmann
Top
Datum: Sun, 29 Nov 1998 von: Holger Buschmann <busch%entferne%@pinus.oesa.ufz.de> Subject: Ich bin neu! Hallo Amphibienfreunde, ich habe gestern per Zufall diese Liste im Internet entdeckt und dachte mir, dass ich dort auch mitmischen müsste. Mein Name ist Holger Buschmann, bin 26 Jahre alt und studiere in Wuerzburg Biologie. Zur Zeit arbeite ich am Umweltforschungszentrum in Leipzig an meiner Diplomarbeit. Mein Interesse an Amphibien wurde schon in meiner fruehesten Kindheit geweckt, als ich meinen ersten Frosch sah und den gleich mit nach Hause nehmen wollte (zum Glueck haben das meine Eltern verhindert). Heute zuechte ich verschiedene einheimische Anuren und beschaeftige mich mit der Erforschung dieser Tiere; vor allem der Gelbbauchunke. Neuerdings bin ich auch an Schutzprojekten dieser Art in Niedersachsen beteiligt. Also schoene Gruesse an alle Teilnehmer dieser Liste Holger Noch eine Nachricht an Rainer Redzich: Falls Du noch interesse an Geburtshelferkröten hast. Ich halte auch Alytes, hatte aber in diesem Jahr keinen Nachwuchs. Eventuell sieht es bei Hans-Joachim Scheckeler, Schwetzingen, dem Zuchtkoordinator einheimischer Amphibien der AG-Anuren der DGHT besser aus. Von ihm hatte ich meine ersten Tiere. Wenn Du die Adresse nicht hast, melde Dich bei mir, dann werde ich sie Dir mitteilen.

Reply to: Holger Buschmann

Top

-------------------- 2 --------------------

#2. Re: Ich bin neu! - von Ulrike Geise
Top
Datum: Tue, 8 Dec 1998 von: Ulrike.Geise%entferne%@t-online.de (Ulrike Geise) Subject: Re: Ich bin neu! Hallo Holger, es gibt noch eine nicht erstarrte Amphibienfreundin - und das sogar bei Würzburg. Habe ich Susanne B. richtig verstanden, daß Du hier in der Nähe zu Hause bist? Falls Du mal im Raum bist, würde ich mich über einen Anruf freuen! Mich würde sehr interessieren, welche Erfahrungen, Kenntnisse Du über das Leben der Amphibien in der unterfränkischen "Trockenwüste" hast!??? Ulrike Geise

Reply to: Ulrike Geise

Top

-------------------- 3 --------------------

#3. AW: Ich bin neu! - von Gerlach, Uwe, HMR/DE
Top
Datum: Tue, 8 Dec 1998 von: "Gerlach, Uwe, HMR/DE" <Uwe.Gerlach%entferne%@hmrag.com> Subject: AW: Ich bin neu! Hallo Ulrike, Ich bin zwar nicht neu und lebe nicht mehr in Unterfranken, habe aber dort meine Jugendzeit mit Amphibiensuchen/finden zugebracht. Welche Kenntnisse interessieren dich? bis dann Uwe

Reply to: Gerlach, Uwe, HMR/DE

Top

-------------------- 4 --------------------

#4. Re: AW: Ich bin neu! - von Ulrike Geise
Top
Datum: Wed, 9 Dec 1998 von: Ulrike.Geise%entferne%@t-online.de (Ulrike Geise) Subject: Re: AW: Ich bin neu! Hallo Uwe, schön von Dir zu hören! Mich interessiert vor allem die Entwicklung der Amphibien, akut hier im Landkreis Würzburg: geht es hier den Tieren immer schlechter oder gab es schon immer "amphibienfreie Zonen" z.B. im Ochsenfurter Gau? Nachdem der Main als Verbindungsglied für die Populationen der Seitentäler vor allem im südlichen Landkreis ausfällt (seit wann?), wie lange halten sich die Restpopulatiönchen schon, noch? Wie ist die Entwicklung der seltenen (noch selteneren) Arten Springfrosch, Moorfrosch, Gelbbauchunke, Kammolch? Hast Du dazu Beobachtungen, Eindrücke? Aber auch andere Landkreise sind, meiner Ansicht nach problematisch (vor allem Schweinfurter Becken, Kitzingen, aber auch Miltenberg, Aschaffenburg). ??????????? Bis bald Ulrike

Reply to: Ulrike Geise

Top

-------------------- 5 --------------------

#5. Wuerzburg - von Holger Buschmann
Top
Datum: Mon, 14 Dec 1998 von: Holger Buschmann <busch%entferne%@pinus.oesa.ufz.de> Subject: Wuerzburg Hallo Ulrike, Obwohl ich Dich nicht persoenlich kenne, habe ich trotzdem schon einiges ueber Dich gehoert (S. Boell, U. Grafe, A. Schmidt). Was die Amphibien im Landkreis Wuerzburg angeht, so muss ich Dich leider enttaeuschen, da ich nicht aus der Gegend stamme. Ich bin erst 1993 im Zuge meines Studiums nach Wuerzburg gezogen. Seitdem ich hier bin, hat sich allerdings an der Bestandssituation der Amphibien im Landkreis anscheinend nicht viel veraendert. Was die selteneren Arten angeht (die Frage hast Du an Uwe gestellt). So ist mir fuer den Moorfrosch im Landkreis kein einziges Vorkommen bekannt und ist bisher anscheinend auch keines bekannt geworden. Der Springfrosch kommt immer noch direkt bei Wuerzburg und dann erst wieder im Steigerwald vor. Ueber den Kammolch kann ich nicht viel sagen, da ich den bisher nur in zwei Bereichen gefunden habe, wo er auch heute noch recht zahlreich vorkommt. Zur Situation der Gelbbauchunke werden wir im naechsten Jahr eine genaue Kartierung durchfuehren. Auf jeden Fall sind wieder einige Standorte, die noch Mitte der 80er Jahre gemeldet wurden, heute erloschen. Zwei werden in absehbarer Zeit verschwinden (Lindelbach, Kleinrinderfeld) und der Rest ist zwar einigermassen stabil, aber groesstenteils isoliert. Einzig bei Kirchheim befindet sich noch ein Vorkommen mit mehreren (Teil-)Populationen, die auch miteinander verbunden sind. Ansonsten wuerde ich vermuten, dass der Ochsenfurter Gau aufgrund der intensiven Landwirtschaft schon recht lang amphibienarm ist, während die Gebiete Aschaffenburg und das Schweinfurter Becken gerade in der letzten Zeit aufgrund von Industrieansiedlungen und Ausweisung von Gewerbeflaechen beeintraechtigt werden. Im letzteren wird dadurch z.B. die Kreuzkröte in absehbarer Zeit verschwinden, wenn es sie dort denn überhaupt noch gibt. Im den Raeumen KT und MIL kenne ich mich ueberhaupt nicht aus. Vielleicht koennen wir uns im kommenden Jahr tatsaechlich mal kennenlernen. Es gaebe bestimmt viele interessante Amphibiendaten, die man ausstauschen koennte. Wenn ich mich mal wieder laenger als ein Wochenende in Wue aufhalte, melde ich mich auf jeden Fall. Bis dann Holger

Reply to: Holger Buschmann

Top

-------------------- 6 --------------------

#6. zur funktion der mailingliste - von vdbiol.ffb
Top
Datum: Thu, 17 Dec 1998 von: vdbiol.ffb%entferne%@t-online.de (vdbiol.ffb) Subject: zur funktion der mailingliste Liebe Froschfreunde und -freundinnen, wenn Ihr eine email an die adresse frosch%entferne%@gmx.net schickt, wird diese an alle Mitglieder der Liste geschickt. Das sind gar nicht so wenige. Sinnvoll ist dies bei Mitteilungen und Anfragen, die für alle von Interesse sind. Wenn die Antwort auch für alle spannend sein könnte, beim email-Programm auf antworten drücken, als Empfänger taucht frosch%entferne%@gmx.net auf. Alle Mitglieder bekommen die Antwort zugemailt. Wenn Ihr lediglich dem Absender gezielt antworten möchtet, und nicht wollt, daß die email an alle geht, achtet bitte darauf, daß in der Anschriftenzeile lediglich der Empfänger auftaucht Rana.esculente%entferne%@natrix.org oder ähnliches. Viele Grüße Christof Martin Fachsektion Freiberufliche Biologen im VDBiol Adolfplatz 8,24105 Kiel Tel. 0049 (0) 431 84645 email vdbiol.ffb%entferne%@t-online.de, http://home.t-online.de/home/vdbiol.ffb

Reply to: vdbiol.ffb

Top

-------------------- 7 --------------------

#7. Re: zur funktion der mailingliste - von Ulrike Geise
Top
Datum: Sat, 19 Dec 1998 von: Ulrike.Geise%entferne%@t-online.de (Ulrike Geise) Subject: Re: zur funktion der mailingliste Hallo, ich habe da anscheinend nicht so große Hemmungen, meine "Gespräche" "öffentlich" zu machen - wenn ich mehr Meldungen (egal welcher Art) in der mailingliste sehen würde, hätte ich nicht so oft den Eindruck, die Liste würde schlafen. Andere hatten wohl schon ein ähnliches Gefühl..... Siehst Du das anders, Rainer???? Ulrike

Reply to: Ulrike Geise

Top

-------------------- 8 --------------------

#8. Re: zur funktion der mailingliste - von Rainer Mysliwietz
Top
Datum: Sat, 19 Dec 1998 von: "Rainer Mysliwietz" <rainerm%entferne%@gmx.net> Subject: Re: zur funktion der mailingliste -----Ursprüngliche Nachricht----- Von: Ulrike Geise <Ulrike.Geise%entferne%@t-online.de> An: Die Amphibienliste <frosch%entferne%@gmx.net> Datum: Samstag, 19. Dezember 1998 21:31 Betreff: Re: zur funktion der mailingliste >Hallo, >ich habe da anscheinend nicht so große Hemmungen, meine "Gespräche" "öffentlich" >zu machen - wenn ich mehr Meldungen (egal welcher Art) in der mailingliste sehen >würde, hätte ich nicht so oft den Eindruck, die Liste würde schlafen. Andere >hatten wohl schon ein ähnliches Gefühl..... Siehst Du das anders, Rainer???? >Ulrike Ich als Betreiber dieser Liste freue mich natürlich über jede Mail, die etwas mit "heimischen Amphibien" zu tun hat. Schöne Grüße aus Bad Ischl 创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创 Rainer Mysliwietz rainerm%entferne%@gmx.net Austria Die Amphibien des Salzkammergutes (Bad Ischl) http://linz.orf.at/gast/rainerm/index.htm ``````````````````````````````````````````````````````````

Reply to: Rainer Mysliwietz

Top

-------------------- 9 --------------------

#9. Hemmungen über die Öffentlichkeit von Gesprächen - von Rainer Redzich
Top
Datum: Mon, 21 Dec 1998 von: "Rainer Redzich" <reptofan%entferne%@hallertau.baynet.de> Subject: Hemmungen über die Öffentlichkeit von Gesprächen Hallo alle miteinander ! Auf Ulrikes Anfrage hin, ob ich irgendwelche Hemmungen hätte, meine Gespräche über "Unser" Thema öffentlich zu gestalten, möchte ich mich hiermit bei allen entschuldigen, die diesen Eindruck hatten. Natürlich macht es mir nichts aus, wenn die Mitglieder(Oder auch Andere) der Liste mitbekommen, mit wem ich worüber kommuniziere. Ich muß allerdings gestehen, daß ich nicht immer weiß, ob Anfragen, die in meiner Mail auftauchen auch von Mitgliedern der Liste gestellt wurden. Allerdings muß ich auch zugeben, und das werde ich in Zukunft ändern, daß ich mit Sicherheit des öfteren schon von Mitgliedern der Liste Hilfe und Unterstützung hätte bekommen können. Also möchte ich mich hiermit noch einmal bei allen entschuldigen, denn es ist natürlich auch in meinem Interesse, soviel wie möglich über unser Hobby mitzubekommen und es sollte wirklich nicht nach Geheimniskrämereien oder persönlichen Interessen aussehen. Ich wünsche allen Mitgliedern der Liste ein fröhliches und geruhsames Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bis dann Rainer Redzich PS.: Nur zur Information, am 16.12. konnte ich ein adultes Feuersalamanderweibchen im Freien beobachten, welches sogar einen angebotenen Tauwurm verspeiste und am 18.12. mußte ich eine 98er Zauneidechse in ein beheiztes Terrarium setzen, da diese wohl meinte, der Winterschlaf wäre zu Ende, nur weil es draußen getaut hatte und die Mittagssonne recht warm war obwohl wir nur +6 Außentemperatur hatten.

Reply to: Rainer Redzich

Top

-------------------- 10 --------------------

#10. Frohe Weihnachten - von Rainer Mysliwietz
Top
Datum: Wed, 23 Dec 1998 von: "Rainer Mysliwietz" <rainerm%entferne%@gmx.net> Subject: Frohe Weihnachten Hallo Allerseits Ich wünsche allen Listenteilnehmern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr. Schöne Grüße aus Bad Ischl 创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创创 Rainer Mysliwietz rainerm%entferne%@gmx.net ICQ 25033022 Die Amphibien des Salzkammergutes (Bad Ischl) http://linz.orf.at/gast/rainerm/index.htm `````````````````````````````````````````````````````````` PS : Derzeit hat diese Liste 78 Teilnehmer!

Reply to: Rainer Mysliwietz

Top

Dieses Diskussionsforum Home