Die Wortmeldungen der Amphibienlistenteilnehmer vom Jänner 2000

Die Wortmeldungen der Amphibienlistenteilnehmer vom Jänner 2000

#1. Re: Schutz von Jungkröten (juvenile) - von Sebastian Voitel
#2. Stickstoff - von Michael
#3. Für alle die es interessiert - von Sebastian Voitel
#4. Re: Für alle die es interessiert - von PerRork
#5. Querzahnmolche. - von Prof. Dr. Kurt Erlemann
#6. Re: Querzahnmolche. - von Burkhard Thiesmeier
#7. RE: Querzahnmolche. - von Eike.Amthauer%entferne%@stud.uni-goettingen.de
#8. Anfrage Gelbbauchunke - von Markus Schmalwieser
#9. Re: Anfrage Gelbbauchunke - von Claudia Ditsche
#10. Re: Anfrage Gelbbauchunke - von Rainer Redzich
#11. Re: Anfrage Gelbbauchunke - von BSU.DrBuschmann
#12. Rana ??? - von Sebastian Voitel
#13. Re: Rana ??? - von Copris
#14. Re: Rana ??? - von Froesche Online
#15. Salamandra salamandra - von Thomas
#16. Re: Stickstoff - von Die Amphibienliste
#17. Re: Anfrage Gelbbauchunke - von Markus Schmalwieser
#18. Unterarten Triturus marmoratus - von Thomas
#19. Re: Unterarten Triturus marmoratus - von Uwe.Gerlach%entferne%@aventis.com
#20. Laurenti-Verlag im Internet! - von Burkhard Thiesmeier
#21. Brauce Hilfe und Tipps - von Birgit Pooth
#22. Heimische Molche für Ausstellung - von h8705934

-------------------- 1 --------------------

#1. Re: Schutz von Jungkröten  (juvenile) - von Sebastian Voitel
Top
Datum: Sat, 1 Jan 2000 von: seb_olm%entferne%@t-online.de (Sebastian Voitel) Subject: Re: Schutz von Jungkröten (juvenile) Mit Beginn der wärmeren Jahreszeit synchronisiert sich besonders bei Bufo bufo durch Einflüsse von Temperatur und Niederschlag der Jahreszyklus , somit kommt es zum fast gleichzeitigem Ablaichen innerhalb einer Population , demzufolge metarmophosieren die Larven innerhalb eines kurzen Zeitraums . Die daraus folgende Massenwanderung junger Kröten , die auf der Suche nach geeigneten Quartieren und ausreichendem Futterangebot sind , mag günstig bei der Dezimierung durch Fressfeinde sein , ist aber auf befahrenen Straßen um so tödlicher . Eine Barriere zwischen Ablaichgewässer und Straße in Form eines gut strukturierten , mikrobiologisch günstigen Biotops (z.B. Totholzzonen , Geröll & "Komposthaufen" ) könnte die Wanderlust der Kröten eindämmen oder in Nachtstunden verlagern und ihnen ein schnelles Wachstum bescheren . Sebastian Voitel seb_olm%entferne%@t-online.de Fax. 03475/602370 Fred Voß schrieb: > Datum: Wed, 29 Dec 1999 17:27:31 +0100 > von: Fred.Voss%entferne%@t-online.de (Fred Voß) > Subject: Schutz von Jungkröten (juvenile) > > Hallo Amphibienfreunde, > > ich habe dieses Forum neu entdeckt und will gleich einen ersten Versuch > starten. > > Wir betreuen in Norderstedt einen Amphibienschutzzaun. Unser Problem ist > daß wir die Jungkröten nicht schützen können, da diese durch die > Kunstoffzäune schlüpfen oder überweg klettern. > > Hat jemand eine Idee wie wir auch die Jungkröten retten können. > > Gruß aus Norderstedt > > Fred

Reply to: Sebastian Voitel

Top

-------------------- 2 --------------------

#2. Stickstoff - von Michael
Top
Datum: Thu, 6 Jan 2000 von: "Michael" <m.k.w%entferne%@gmx.net> Subject: Stickstoff Hallo, habe gerade eine interessante Meldung aus dem news-ticker von wissenschaft-aktuell bekommen, die alle interessieren könnte. Viele Grüße und ein gutes neues Jahr wünscht Michael Hier die Meldung: Amphibien sterben durch Stickstoffeintrag in die Umwelt CORVALLIS / OREGON - Stickstoffkonzentrationen in Gewässer, die laut EPA (Environmental Protection Agency) als ungefährlich gelten, können auf Amphibien verheerend wirken. Dies fanden Wissenschaftlern an der Oregon State University heraus, die ihre Ergebnisse haben gerade in der Zeitschrift "Environmental Toxicology and Chemistry" veröffentlicht haben. "Wir haben nun den klaren Beweis, dass Nitrat- und Nitritwerte, die für Menschen und Fische als ungefährlich angesehen werden, ausreichen, um Amphibien zu töten", sagt Andrew Blaustein, Mitautor der Studie und Zoologieprofessor an der Oregon State University. Besonders in den Larvalstadien, also als Kaulquappen, erweisen sich viele Amphibien als sehr empfindlich. Die Wissenschaftler setzten Jungfrösche und Kaulquappen in einem Tank verhältnismäßig geringen Mengen von Nitrat und Nitrit aus. Diese zeigten eingeschränkte Nahrungsaufnahme, schwammen nicht mehr so lebhaft, entwickelten Missbildungen und starben zum Teil, während in einem Kontrolltank mit sauberem Wasser keine einzige Kaulquappe verendete. Gleichzeitig fanden die Wissenschaftler in einem Schutzgebiet, das von landwirtschaftlichen Nutzflächen umgeben war, 67 Prozent der Frösche mit Missbildungen auf. Eine Messung der Nitratwerte zeigte, dass die Werte dort noch über dem zulässigen EPA-Grenzwert lagen. Schon seit einiger Zeit sind die Wissenschaftler dem weltweiten Amphibiensterben auf der Spur. Bekannt geworden ist vor allem das Froschsterben, viele Arten sind mittlerweile vom Aussterben bedroht. Die Ursachen sind sicherlich nicht allein beim Eintrag von Stickstoffdünger in die Umwelt zu suchen. "Viele Menschen suchen nach dem einzigen Grund für das Amphibiensterben", so Blaustein, "aber in Wahrheit steckt dahinter eine Kombination aus verschiedenen Ursachen." Trotzdem ist mit der neuen Studie nun gezeigt worden, dass bisherige Grenzwerte für Nitrateinträge neu überdacht werden müssen, wenn man die Artenvielfalt unter den Amphibien erhalten will. ***(wsa000106irs1) Autor: Iris Schaper Quelle: Eurekalert

Reply to: Michael

Top

-------------------- 3 --------------------

#3. Für alle die es interessiert - von Sebastian Voitel
Top
Datum: Tue, 11 Jan 2000 von: seb_olm%entferne%@t-online.de (Sebastian Voitel) Subject: Für alle die es interessiert Für alle die es interessiert : auf der südtunesischen Insel Djerba hält jetzt im kältesten Monat Januar Bufo viridis keinen Winterschlaf . ( Tagesdurchnittstemperatur 15C , Nachts auch unter 8C )

Reply to: Sebastian Voitel

Top

-------------------- 4 --------------------

#4. Re: Für alle die es interessiert - von PerRork
Top
Datum: Wed, 12 Jan 2000 von: "PerRork" <gruhlerp%entferne%@s.netic.de> Subject: Re: Für alle die es interessiert Hi Sebastian, > Für alle die es interessiert : auf der südtunesischen Insel Djerba hält jetzt > im kältesten Monat Januar Bufo viridis keinen Winterschlaf . > ( Tagesdurchnittstemperatur 15C , Nachts auch unter 8C ) Warst du da oder wo hast du das her? -- Paul-Gerhard \|/ Gruhler (o o) ----------oOo- (_) -oOo gruhler.paul-gerhard%entferne%@s.netic.de

Reply to: PerRork

Top

-------------------- 5 --------------------

#5. Querzahnmolche. - von Prof. Dr. Kurt Erlemann
Top
Datum: Sun, 16 Jan 2000 22:01:40 +0100 von: "Prof. Dr. Kurt Erlemann" <erlemann%entferne%@uni-wuppertal.de> Subject: Querzahnmolche. Hallo, ich suche Literatur zu Thema Querzahnmolche (T. compresicauda?). Wer kann mir helfen? Viele Grüße und vielen Dank Kurt Erlemann

Reply to: Prof. Dr. Kurt Erlemann

Top

-------------------- 6 --------------------

#6. Re: Querzahnmolche. - von Burkhard Thiesmeier
Top
Datum: Tue, 18 Jan 2000 von: Burkhard Thiesmeier <thiesmeier%entferne%@cityweb.de> Subject: Re: Querzahnmolche. Könnten Sie Blindwühlen (Gymnophiona) meinen - Typhlonectes compressicaudus? Zu diesem Thema gibt es ein schönes Buch aus der Brehm-Reihe: Werner Himstedt: Die Blindwühlen, Neue Brehm-Bücherei Bd. 630 (zu beziehen über Spektrum Akedemischer Verlag Heidelberg). Viele Grüße B. Thiesmeier -- Absender: Dr. Burkhard Thiesmeier Am Born 11 D-44894 Bochum Tel.: 0234/309309 Fax: 0234/309312 E-Mail: thiesmeier%entferne%@cityweb.de

Reply to: Burkhard Thiesmeier

Top

-------------------- 7 --------------------

#7. RE: Querzahnmolche. - von Eike.Amthauer%entferne%@stud.uni-goettingen.de
Top
Datum: Wed, 19 Jan 2000 von: Eike.Amthauer%entferne%@stud.uni-goettingen.de Subject: RE: Querzahnmolche. Hallo, meines Wissens gibt es keinen Querzahnmolch mit diesem Namen, wohl aber eine Blindwühle (Typhlonectes compressicauda). Eine Menge zum Thema Querzahnmolche steht z.B. in Duellman et al.: Biology of Amphibians oder auch in Petranka, J.: Salamanders of the United States and Canada Studentischer Internet-Zugang -- Universitaet Goettingen --

Reply to:

Top

-------------------- 8 --------------------

#8. Anfrage Gelbbauchunke - von Markus Schmalwieser
Top
Datum: Fri, 04 Jan 2000 von: Markus Schmalwieser <a8805953%entferne%@unet.univie.ac.at> Subject: Anfrage Gelbbauchunke Ich habe vor, ab dem Frühling Gelbbauchunken (im Aquaterrarium) zu halten und würde mich freuen, Tips (auch Literaturtips) von erfahrenen Unkenhaltern zu bekommen. Dank im voraus Markus Schmalwieser

Reply to: Markus Schmalwieser

Top

-------------------- 9 --------------------

#9. Re: Anfrage Gelbbauchunke - von Claudia Ditsche
Top
Datum: Wed, 20 Jan 1999 von: Hans-Walter.Ditsche%entferne%@t-online.de (Claudia Ditsche) Subject: Re: Anfrage Gelbbauchunke Hallo Markus, ich halte zwar selbst keine Gelbbauchunken, kenne aber einen Gelbbauchunkenhalter, der schon seit vielen Jahren erfolgreich züchtet. Wenn du möchtest, kann ich deine Adresse/Telefonnummer an ihn weiterleiten, da er selbst keinen Internetanschluss hat. Er hilft dir bestimmt gerne weiter. Tschüss, Claudia :o) -- Die Datumsanzeige stimmt nicht mehr... 2000=1999+1 ....der Computer hat es nicht ins Jahr 2000 geschafft! -- ya0060%entferne%@stud.uni-wuppertal.de

Reply to: Claudia Ditsche

Top

-------------------- 10 --------------------

#10. Re: Anfrage Gelbbauchunke - von Rainer Redzich
Top
Datum: Thu, 20 Jan 2000 von: "Rainer Redzich" <reptofan%entferne%@hallertau.net> Subject: Re: Anfrage Gelbbauchunke Hallo Markus, ich halte selbst Gelbbauchunken, allerdings nur in Freilandterrarien. Sollte es dir trotzdem weiterhelfen, dann melde dich. Gruß, Rainer.

Reply to: Rainer Redzich

Top

-------------------- 11 --------------------

#11. Re: Anfrage Gelbbauchunke - von BSU.DrBuschmann
Top
Datum: Sat, 22 Jan 2000 von: BSU.DrBuschmann%entferne%@t-online.de (BSU.DrBuschmann) Subject: Re: Anfrage Gelbbauchunke Hallo Markus, ich halte und züchte schon seit vielen Jahren Gelbbauchunken und kenne mich mit den Tieren recht gut aus. Ich habe außerdem einen Artikel geschrieben, in dem auch die Haltungsbedingungen beschrieben werden. Neben dem kenne ich noch zwei andere Artikel, die die Haltung und Zucht dieser Art beschreiben. Hier die Artikel: 1. RECKER, W. (1979): Gefangenschaftsnachzucht bei der Gelbbauchunke, Bombina variegata. Elaphe 3: 28-31. 2. HEINEMANN, H. (1989): Haltung und Zucht der Gelbbauchunke Bombina variegata variegata (LINNAEUS, 1758) und der Rotbauchunke Bombina bombina (LINNAEUS, 1761). Salamandra 25(3/4): 272-280. 3. BUSCHMANN, H. (1998): Untersuchungen zum Reproduktionspotential der Gelbbauchunke Bombina variegata variegata (LINNAEUS, 1758) in Gefangenschaft. Salamandra 34(2): 125-136. Falls Du keine Möglichkeit hast, Dir die Veröffentlichungen zu besorgen, kannst Du mir Deine Adresse zukommen lassen. Dann kann ich sie Dir schicken. Wenn Du noch zusätzliche Fragen haben solltest, kannst Du Dich jederzeit an mich wenden. Bis dann Holger Buschmann

Reply to: BSU.DrBuschmann

Top

-------------------- 12 --------------------

#12. Rana ??? - von Sebastian Voitel
Top
Datum: Sat, 22 Jan 2000 von: seb_olm%entferne%@t-online.de (Sebastian Voitel) Subject: Rana ??? Wer kennt den lat. Namen des grünen italienischen Wasserfroschs ( ehemals Rana ridibunda ) und evt. auch den seiner Hybriden ? Gibt es dazu deutschsprachige Informationsquellen ? Sebastian Voitel seb_olm%entferne%@t-online.de Fax. 03475/602370

Reply to: Sebastian Voitel

Top

-------------------- 13 --------------------

#13. Re: Rana ??? - von Copris
Top
Datum: Sat, 22 Jan 2000 von: copris%entferne%@t-online.de (Copris) Subject: Re: Rana ??? Hallo, die wissenschaftliche Benennung steht m. W. zur Zeit noch aus. Günther (1990) führt die Arten als Italienischer Wasserfrosch (Rana lessonae ssp.) und Italienischer Hybridfrosch (Rana kl.). Für die Diagnose kann ich das Buch von Günther (1990): "Die Wasserfrösche Europas" aus der Neuen Brehm Bücherei empfehlen. Beste Grüße Wolfgang Rowold

Reply to: Copris

Top

-------------------- 14 --------------------

#14. Re: Rana ??? - von Froesche Online
Top
Datum: Sun, 23 Jan 2000 von: Froesche Online <froesche%entferne%@gmx.net> Subject: Re: Rana ??? einige Ranas gibts in unserem kleinen Wörterbüchlein, vielleicht ist ja ein passender dabei (ohne Umwege: http://www.puk.de/froesche/english/dictionary.htm - trotz des Ordners "english" stehen in dieser Datumi die lateinischen und die deutschen Namen) Gruß Georg -Webmaster- -- Bei Fragen an den Verein: Verein fuer Umwelt- und Naturschutz Untergrombach e.V., c/o Thomas Adam, Bachstr. 36, D-76646 Bruchsal, Fax: +49(0)7257-4773, NEUE ADRESSE: http://www.baden4u.onlinehome.de/froesche/, E-Mail: mailto:froesche%entferne%@gmx.net ******************** Bei Fragen zum Webangebot: Baden 4 U, c/o Georg Doll, Buechenauer Str. 16, D-76646 Bruchsal, Fax2Mail: +49(0)721 - 151 210 418, Homepage:http://www.baden4u.de, E-Mail: mailto:georg.doll%entferne%@baden4u.de

Reply to: Froesche Online

Top

-------------------- 15 --------------------

#15. Salamandra salamandra - von Thomas
Top
Datum: Mon, 24 Jan 2000 von: Thomas <thomas%entferne%@lurche.de> Subject: Salamandra salamandra Hallo liebe Listenmitglieder, suche Kontakt zu Züchtern von S. s. bernardezi und anderen südeuropäischen Unterarten. Ferner suche ich S. s. terrestris mit Farbanomalien, würde mich auch über Bilder freuen. Gruß, Thomas

Reply to: Thomas

Top

-------------------- 16 --------------------

#16. Re: Stickstoff - von Die Amphibienliste
Top
Datum: Sun, 9 Jan 2000 von: Andreas_Krone%entferne%@t-online.de (Andreas Krone) Subject: Re: Stickstoff Hallo Michael, vielen Dank für die interessante Meldung. Ich werde sie als Mailing versenden und auf unsere Homepage stellen. Beste Grüße

Reply to: Die Amphibienliste

Top

-------------------- 17 --------------------

#9. Re: Anfrage Gelbbauchunke - von Markus Schmalwieser
Top
von: Markus Schmalwieser <a8805953%entferne%@unet.univie.ac.at> Subject: Re: Anfrage Gelbbauchunke Liebe Claudia Danke für Dein nettes Angebot. Ich würd mich sehr freun wenn du meine Adresse/Tel.Nr weiterleiten würdest, und hoffe, daß ich Dir auch bald mal behilflich sein kann. Vielen Dank Markus Markus Schmalwieser Strohg.7/24 A-1030 Wien 01/715 45 33

Reply to: Markus Schmalwieser

Top

-------------------- 18 --------------------

#18. Unterarten Triturus marmoratus - von Thomas
Top
Datum: Sat, 22 Jan 2000 von: Thomas <thomas%entferne%@lurche.de> Subject: Unterarten Triturus marmoratus Hallo, suche Hilfen zur Unterscheidung von T.m.m. und T.m.p.. Freue mich über jeden Hinweis, wobei Bilder mit signifikanten Unterscheidungsmerkmalen natürlich optimal wären. Thomas

Reply to: Thomas

Top

-------------------- 19 --------------------

#19. Re: Unterarten Triturus marmoratus - von Uwe.Gerlach%entferne%@aventis.com
Top
Datum: Mon, 24 Jan 2000 von: Uwe.Gerlach%entferne%@aventis.com Subject: Re: Unterarten Triturus marmoratus Hallo Thomas, versuche es doch mal bei dieser web-site: http://home.t-online.de/home/kitho.giersig/eins.htm Die Betreiber halten anscheinend beide Unterarten. mit freundlichen Grüßen/Best Regards Uwe

Reply to:

Top

-------------------- 20 --------------------

#20. Laurenti-Verlag im Internet! - von Burkhard Thiesmeier
Top
Datum: Thu, 27 Jan 2000 von: Burkhard Thiesmeier <thiesmeier%entferne%@cityweb.de> Subject: Laurenti-Verlag im Internet! Liebe Kollegen und Freunde! Sehr geehrte Damen und Herren! Ab sofort können Sie das Programm des Laurenti-Verlags unter http://www.laurenti.de im Internet finden. So werden z. B. die Bände 1-6 der Zeitschrift für Feldherpetologie (ZfF) mit Inhaltsverzeichnis vorgestellt und natürlich auch das Buchprogramm. Ein vorbereitetes Formular ermöglicht die Online-Bestellung. In Kürze werden die Seiten durch Vorschauen auf die kommenden Beihefte der ZfF und auf den Band 7 ergänzt. Auch andere neue Buchprojekte des Laurenti-Verlages finden Sie dort frühzeitig angekündigt. Es grüßt Sie freundlichst Ihr B. Thiesmeier -- Absender: Dr. Burkhard Thiesmeier http://www.laurenti.de Am Born 11 D-44894 Bochum Tel.: 0234/309309 Fax: 0234/309312 E-Mail: thiesmeier%entferne%@cityweb.de

Reply to: Burkhard Thiesmeier

Top

-------------------- 21 --------------------

#21. Brauce Hilfe und Tipss - von Birgit Pooth
Top
Datum: Fri, 28 Jan 2000 von: BPooth%entferne%@t-online.de (Birgit Pooth) Subject: Brauche Hilfe und Tipps Hallo! Habe heute im Bioladen einen Laubfrosch im Salat "gefunden" und bräuchte dringend Tipps über die möglichst artgerechte Haltung in der Wohnung bis es Frühling wird. Viele Grüße Birgit

Reply to: Birgit Pooth

Top

-------------------- 22 --------------------

#22. Heimische Molche für  Ausstellung - von h8705934
Top
Datum: Thu, 27 Jan 2000 von: h8705934 <h8705934%entferne%@wu-wien.ac.at> Subject: Heimische Molche für Ausstellung An die Mitglieder der Amphibien-Liste Wer besitzt heimische Molche, an denen man das Paarungsverhalten beobachten kann? Ich suche sie für eine Ausstellung im Frühjahr in Österreich. (Behördliche Genehmigung möglich) Wer könnte mir für den Zeitraum von ein paar Wochen seine Tiere zur Verfügung stellen? Daniela

Reply to: h8705934

Top

Dieses Diskussionsforum Home