Die Wortmeldungen der Amphibienlistenteilnehmer vom Juni 2001

#1. Froschkonzert - von Sissy Banner
#2. Re: Froschkonzert - von Horst Wagenfeld
#3. AW: Froschkonzert - von Ingo Brandt
#4. AW: Froschkonzert - von Karina Smole-Wiener
#5. Re: Froschkonzert - von Sissy Banner
#6. HELP - von Karstend1%entferne%@aol.com
#7. Hilfe - von Bantuguyer%entferne%@bluemail.ch
#8. Re: Hilfe - von Benedikt Schmidt
#9. Feuersalamander in Niedersachsen - von Burkhard Thiesmeier

-------------------- 1 --------------------

#1. Froschkonzert - von Sissy Banner
Top
Date: Sun, 17 Jun 2001 von: "Sissy Banner" <sissy.banner%entferne%@aon.at> Subject: Froschkonzert Hallo-Hilfe! Ich besitze ein Schwimmbiotop und da haben sich allerhand Tiere eingefunden. Molche, Frösche, Hundsegel Schnecken usw. Meine Nachbarn setzen mich nun unter Druck gegen das alljährliche Froschkonzert etwas zu unternehmen. Was soll ich tun? Ein Vorschlag war/ist, den Laich abzufischen. Bisher hab ich es nicht getan. Heuer war die Zahl der Kaulquappen enorm und ich habe bereits einige Kübel voll weggeführt zu einem Au-Gewässer. ich glaube allerdings, daß die meisten Kröten waren. Wie kennt man Frösche und Kröten auseinander in diesem Stadium? Quaken Kröten auch? Wie kann man die Frösche vertreiben? ich bin sehr unglücklich, daß ich die Tiere nun vertreiben soll. Aber die Feindschaft der Nachbarn ist auch nicht auszuhalten. Bitte um Ratschläge! Mit Gruß, Sissy

Reply to: Sissy Banner

Top

-------------------- 2 --------------------

#2. Re: Froschkonzert - von Horst Wagenfeld
Top
Date: Sun, 17 Jun 2001 von: "Horst Wagenfeld" <howaberlin%entferne%@hotmail.com> Subject: Re: Froschkonzert Hallo Sissy, ich weiß nicht genau, wie die Lage in Österreich ist, in deutschland jedoch ist es nicht erlaubt, ohne behördliche Genehmigung Amphibien aus welchen Gründen auch immer umzusiedeln. Du solltest Dir bei einer örtlichen Natur- oder Artenschutzgruppe Rat einholen, die können Dir eventuell auch bei der Bestimmung der Arten in Deinem Schwimmbiotop behilflich sein. Die Veranstalter der Froschkonzerte sind in der Regel die Grünfrösche (See-, Teich- bzw. Wasserfrosch). Es liegen eine Reihe von Präzidenzfällen bezüglich der "Belästigung" durch Froschkonzerte vor. Im Einzelfall ist zwischen Belangen des Naturschutzes und einem Interesse am gutnachbarschaftlichen Zusammenleben abzuwägen. Gruß aus Berlin, Horst Wagenfeld

Reply to: Horst Wagenfeld

Top

-------------------- 3 --------------------

#3. AW: Froschkonzert - von Ingo Brandt
Top
Date: Sun, 17 Jun 2001 von: Ingo.Brandt%entferne%@t-online.de (Ingo Brandt) Subject: AW: Froschkonzert Hallo Sissy! Immer diese Froschkonzertdiskussion! Viele deiner Fragen lassen sich wunderbar aus einem einfachen, interessanten, bunt bebilderten Naturkundebuch über Amphibien aus dem BLV- oder dem Kosmos-Verlag beantworten. Nirgends steht, jedoch wie man Frösche vertreibt. Aber dafür können einem die Landwirte ja enorm viele Beispiele liefern: Gülle in die Gewässer, einfach zuschütten, bis in die Ufer pflügen, Gewässer mit Fischen besetzen. Aber das sind ja gerade die Gründe, warum Amphibien unter Naturschutz stehen, warum sie vom Aussterben bedroht sind, warum sie Schutz brauchen. Hinweise zum Vertreiben von Amphibien sind also Verstöße gegen das Naturschutzgesetz. Dumme, ignoratische, völlig denaturierte Nachbarn, die meinen, sich über Naturerscheinungen aufregen zu müssen sind dagegen nicht vom Aussterben bedroht. Hier wäre Literatur zum Thema, "wie vertreibe ich dieselben ?" sehr angebracht. Bitte laß die Amphibien, wo sie sind und halte den Stress mit den Nachbarn aus. Vielleicht machst du dich zusammen mit Ihnen schlauer zum Thema und weckst allgemeines Intresse und Bewunderung für diese faszinierenden Geschöpfe, denn grade bei Amphibien gilt, je weiter man einsteigt, je interessanter werden sie. Beste Grüße Ingo Brandt Eppendorfer Weg 119 20259 Hamburg Tel.: + 49 (40) 491 29 40 Fax: + 49 (40) 40 17 12 17 e-Mail: Ingo. Brandt%entferne%@t-online.de internet: http://www.ingobrandt.de

Reply to: Ingo Brandt

Top

-------------------- 4 --------------------

#4. AW: Froschkonzert - von Karina Smole-Wiener
Top
Date: Mon, 18 Jun 2001 von: Karina Smole-Wiener <karina%entferne%@aon.at> Subject: AW: Froschkonzert Hallo Sissy, die Kaulquappen, die Du bisher weggebracht hast, sind ziemlich sicher von frühlaichenden Frosch- bzw. Krötenarten, also nicht die Arten, die in den Frühsommer-Monaten für das lautstarke Konzert sorgen. Diese Arten quaken zwar auch, aber viel leiser und sind kaum Anlass für Beschwerden. Ich weiß nicht, wo in Österreich Du wohnst, aber bei uns in Kärnten ist es zumeist der Laubfrosch, der mit seinen imposanten Rufkonzerten "stört" und Nachfragen über Methoden zu seiner Entfernung provoziert. Aber jegliche Beeinträchtigung der Tiere - in allen Entwicklungsstadien - ist nach den Landes-Naturschutzgesetzen verboten. Es ist also nicht erlaubt, die Tiere zu fangen, zu deportieren oder was auch immer. Zumeist trägt eine bessere Kenntnis der Biologie und Nützlichkeit der Amphibien schon viel zur Akzeptanz der Tiere bei. Sollte das bei Deinen Nachbarn nicht helfen, kannst Du Dich ja noch immer "hinter das Naturschutzgesetz stellen", denn Du darfst gar nichts gegen die Tiere unternehmen! Viel Erfolg! Karina

Reply to: Karina Smole-Wiener

Top

-------------------- 5 --------------------

#5. Re: Froschkonzert - von Sissy Banner
Top
Date: Mon, 18 Jun 2001 von: "Sissy Banner" <sissy.banner%entferne%@aon.at> Subject: Re: Froschkonzert Hallo Ingo, Danke für Deine Aufmunterung. Es ist aber nicht leicht, die Feindschaft der Nachbarn auszuhalten. Am Samstag wurde ich massivst bedroht, wie Dynamit in den Teich oder unter Strom setzen. Sie fühlen sich durch den Lärm belästigt und geben mir die Schuld. Irgendeinen Kompromiss muss es ja geben. Tschau, Sissy

Reply to: Sissy Banner

Top

-------------------- 6 --------------------

#6. HELP - von Karstend1%entferne%@aol.com
Top
Date: Tue, 19 Jun 2001 von: Karstend1%entferne%@aol.com Subject: HELP Hi Leute, ich war auf den Weg nach Hause und habe ganz viele Frösche über die Strasse hüpfen sehen. Sie waren circa 1cm groß und waren auf dem Rücken braun.Was waren das für Frösche ?Man sah auch keine Warzen also waren es keine Kröten, oder? Tschüss

Reply to:

Top

-------------------- 7 --------------------

#7. Hilfe - von Bantuguyer%entferne%@bluemail.ch
Top
Date: Sat, 23 Jun 2001 von: Bantuguyer%entferne%@bluemail.ch Subject: Hilfe Hallo, Ich habe am Montag einen Votrag über den Feuersalamander, ich hätte gerne ein paar Informationen zu: - Körperbau - Lebensweise - Fortpflanzung und Entwicklung - Enährung - Feinde - Fortbewegung - Stoffwechsel (Atmung + Blutkreislauf) Für ihre Bemühungen danke ich schon im voraus und viellecht werde ich mich je nach Gefallen der Antwort von ihnen mich sogar regristrieren. |*********| |**Bantu**| |*********|

Reply to:

Top

-------------------- 8 --------------------

#8. Re: Hilfe - von Benedikt Schmidt
Top
Date: Sun, 24 Jun 2001 von: Benedikt Schmidt <bschmidt%entferne%@zool.unizh.ch> Subject: Re: Hilfe Entweder www.kaulquappe.de oder sonst kann man bei www.google.de den Begriff "Feuersalamander" suchen und erhält jede Menge Informationen. Also wieso andere für sich arbeiten lassen? MfG Benedikt

Reply to: Benedikt Schmidt

Top

-------------------- 9 --------------------

#9. Feuersalamander in Niedersachsen - von Burkhard Thiesmeier
Top
Date: Mon, 25 Jun 2001 von: Burkhard Thiesmeier <thiesmeier%entferne%@cityweb.de> Subject: Feuersalamander in Niedersachsen Gibt es jemanden aus Niedersachsen/Schleswig-Holstein in der Amphibienliste, der Kenntnisse über die aktuelle Situation der nordwestlichsten Randpunkte des Feuersalamanders hat? Recherchiere gerade die Punkte für das "Handbuch". Viele Grüße B.T. -- Absender: Dr. Burkhard Thiesmeier http://www.laurenti.de Am Born 11 D-44894 Bochum Tel.: 0234/309309 Fax: 0234/309312 E-Mail: thiesmeier%entferne%@cityweb.de

Reply to: Burkhard Thiesmeier

Top

Dieses Diskussionsforum Home