Die Wortmeldungen der Amphibienlistenteilnehmer vom Mai 1998

Die Wortmeldungen der Amphibienlistenteilnehmer vom Mai 1998



1. Leiteinrichtungen für Molche


1. Leiteinrichtungen für Molche
Date:  Thu, 21 May 1998
From: Millan%entferne%@t-online.de
Subject:  Leiteinrichtungen für Molche


Besten Dank für die Aufnahme in das Diskussionsforum für Amphibienschützer.
Kurz eine Info zur Vorstellung unserer Gruppe:
Unsere Gruppe von z.Z. 12 Personen betreut seit Jahren zwei Straßenabschnitte
östlich von Fulda. Diese Strecken von je ca. 400 Meter Länge haben eine mobile
Leiteinrichtung aus grünem Kunststoffgeflecht. Ich möchte die Listenteilnehmer
nicht mit den Ergebnissen unserer jährlichen Amphibienschutzaktionen
langweilen, bin aber bereit, sie auf Wunsch zugänglich zu machen.
Nur soviel: an unserem Tatort "Thiergarten" haben wir jahrlich durchschnittlich
etwa 1000 Erdkröten und einige hundert Molche. Unsere andere Wirkungsstelle
"Kreuzung Saubrücke" ist vor allem ein reiches Molchvorkommen, darunter gibt es
auch beachtliche Zahlen des Kammolchs:
1994: 573; 1995:307; 1996: 139; 1997: 451; 1998: 249.
Und nun zu meinem Anliegen: Der Amphibienschutzbeauftragte des
Regierungspräsidiums Kassel hat bei einem Besuch im März d.J. beschlossen,
Massnahmen für eine dauerhafte Leiteinrichtung einschliesslich Untertunnelung
einzuleiten.Da ich mich sachkundig machen möchte, folgende Fragen:

Welche Leiteinrichtungen und Durchlässe, die sich auch bei Molchen bewährt
haben, kommen in Frage?
Besonders: Welche Typen von Durchlässen (von welchen Herstellern) haben sich
bei Molchen bewährt?
Welche Erfahrungen bestehen bezüglich dieser Leiteinrichtungen, bezüglich des
Wanderverhaltens von Molchen?
Wie müssen die Leiteinrichtungen gebaut werden, damit sie die günstigste
Wirkung garantieren?

Wer kann mir die obigen Fragen beantworten oder entsprechende Literaturhinweise
oder Bezugsquellen nennen?
Herzlichen Dank für die Mühe!
Mit freundlichen Grüßen
Heiner Millan
e-Mail: Millan%entferne%@t-online.de

TOP

Dieses Diskussionsforum Home